Menü

Über uns

bionero steht für ein hocheffizientes Start Up-Unternehmen, das in der Nähe von Bayreuth beheimatet ist. Aus Liebe und der Ehrfurcht zur Natur entwickelten wir ein hochmodernes, industrialisiertes Pyrolyseverfahren, das aus biogenen Reststoffen und Holzhackschnitzeln eine höchstwertige Pflanzenkohle herstellt und zu fruchtbaren Schwarzerden made in Germany verwandelt.   

Banner Story

Wie alles begann. 

Der heutige geschäftsführende Gesellschafter von bionero, Aaron Saßmannshausen, ist am Rande der fränkischen Schweiz und im Herzen Oberfrankens aufgewachsen. Seine Mutter betreibt dort einen Pensionsstall für Pferde, in dem Aaron von jeher mitgeholfen hat. Als Schüler der gymnasialen Oberstufe mit großem Interesse an den Naturwissenschaften, der Landwirtschaft und insbesondere der Landtechnik machte er sich Gedanken dazu, wie er seine Mutter bei der Entsorgung des Pferdemistes unterstützen könnte. Wegen zahlreicher düngerechtlicher Verschärfungen in den Vorjahren ist die Mistentsorgung in allen landwirtschaftlichen Betrieben mit Viehhaltung zu einem sehr sensiblen Thema, vielerorts auch zu einem Problem geworden. 

Von der Idee zur Vision

Bild von Pferden

Am Anfang war der Wunsch

Neben der Suche nach einer technischen Entsorgungslösung war natürlich der Wunsch, sowohl die wertvollen Inhaltsstoffe des Pferdemistes zu erhalten und in die natürlichen Stoffkreisläufe zurückzuführen, als auch dem sich schon damals abzeichnenden gesellschaftlichen Wandel im Sinne von Ökologie und Nachhaltigkeit gerecht zu werden. Im Zuge seiner Überlegungen und Versuche stieß Aaron Saßmannshausen im Jahr 2016 auf die beiden faszinierenden Themen „Pflanzenkohle“ und „Terra Preta“. Bereits im 16. Jahrhundert hatten spanische Pioniere von einer florierenden Hochkultur im Amazonas berichtet, die ihre mehreren 100.000 Einwohner durch eine üppige Landwirtschaft ernährte.

Ein Mysterium, bestand das Gebiet doch vorwiegend aus ausgewaschenen und nährstoffarmen Tropenböden. Fleckenweise fand man jedoch diese tiefschwarze, humusreiche Erde, deren Herkunft sich lange nicht erklären ließ.

Terra Preta - seit 2.000 Jahren wirksam

Erst im 20. Jahrhundert konnte das Geheimnis um die fruchtbare Terra Preta (portugiesisch für „schwarze Erde“) schließlich gelüftet werden.

Die Wissenschaftler identifizierten bei der Entschlüsselung der Terra Preta als den wesentlichsten Wirk- und Inhaltsstoff eine Pflanzenkohle, die auch für die tiefschwarze Färbung der Erde verantwortlich ist.

Mit einer spezifischen Oberfläche von bis zu 800 m²/g kann die Pflanzenkohle wie eine Art Superschwamm Wasser, Nährstoffe sowie Mikroorganismen speichern und gibt die Speicherstoffe wieder an die Pflanze ab, wenn diese sie abruft.

Diese Eigenschaften haben dazu geführt, dass Terra Preta heute als „wiederentdeckte Wundererde“ bezeichnet wird.
Schwarze Aktiverde
Professor Bruno Glaser und Aaron Saßmannshausen

Aus Selbstversuch wird Leidenschaft 

Aus Liebe und der Ehrfurcht zur Natur entwickelten wir mit Hilfe von Professor Bruno Glaser, der an der Universität Halle-Wittenberg lehrt und als Pionier der Amazonas-Erde gilt, ein hochmodernes, industrialisiertes Pyrolyseverfahren, das aus biogenen Reststoffen und Holzhackschnitzeln eine höchstwertige Pflanzenkohle herstellt. Die Pflanzenkohle wird in weiteren Verarbeitungs-schritten veredelt und reift zu einem hochwirksamen und gebrauchsfertigen Kultursubstrat, das die Qualität von Terra Preta sogar noch übertrifft.
bionero‘s Bio-Aktiverde ist damit die erste und einzige industriell hergestellte gebrauchsfertige Terra Preta in Deutschland.

Es ist die vermutlich beste Erde, die Sie je kaufen werden.

bionero im Bayerischen Rundfunk

bionero Blog

bionero Blog